Sie befinden sich hier:

20 Jahre Journalistik in Eichstätt

Seit 20 Jahren bietet die Katholische Universität Eichstätt ihren Vollstudiengang Journalismus an. Zur Feier des Jubiläums am 4. Juli veranstaltet das Institut ein Symposium zu "Journalismus und Medienwandel in Osteuropa". Mehr als 300 diplomierte Journalisten hat Eichstätt bisher hervorgebracht. An der Spitze der späteren Berufe liegt die Öffentlichkeitsarbeit, gefolgt von Fernsehen, Hörfunk und Zeitungen. Sogar jeder vierte Eichstätter landet im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. "Im Gegensatz zu kommunikationswissenschaftlichen Studiengängen verbindet die Journalistik Theorie und Praxis intensiv", wird Prof. Jan Tonnemacher zitiert. Das Curriculum umfasst ebenso kommunikationswissenschaftliche Aspekte wie die Vermittlung von Sachwissen aus Politik, Kultur, Wirtschaft und den Gesellschaftswissenschaften. Wert wird auch auf die ethischen Aspekte des Berufes gelegt.
Zuletzt bearbeitet 03.07.2003 11:11 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige