Sie befinden sich hier:

Berliner Zeitung

Der RBB zieht aus Ledigenwohnheim neben Sexshop

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg verbessert sich an seinem östlichsten Produktionsort: Das Rundfunk- und Fernsehstudio in Frankfurt/Oder ist aus einem ehemaligen Ledigenwohnheim der Volkspolizei, das 1977 von Radio DDR bezogen wurde, in die erste Etage des Oderturms im Stadtzentrum umgezogen.

Im neuen Großraumbüro findet man sich nun "zwischen einem Buchladen, Kleiderboutiquen und einem Erotikfachgeschäft" wieder, wie die Berliner Zeitung szenisch eindrucksvoll berichtet. Das gläserne Studio, das am 5. September offiziell eingeweiht wird, kostete 5,5 Millionen Euro.
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige