Sie befinden sich hier:

Süddeutsche Zeitung, Tageszeitung, Kölner Stadt-Anzeiger, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Grimme-Preis entfacht extreme Streit-Activity

Na also. Da schlägt der vom Deutschen Volkshochschul-Verband gestiftete Adolf-Grimme-Preis, dem immer mal wieder eine gewisse Weltfremdheit nachgesagt wird, doch mal ein paar Wellen. Es geht um den alten Streit Anspruch vs. Massenunterhaltung anhand der Auszeichnung für Extreme Activity: Ist die ProSieben-Show mit Zoten-Altmeister Jürgen von der Lippe nun "großer Murks" (Süddeutsche) oder ein "würdiger Preisträger" (Kölner Stadt-Anzeiger), über den sich die Jury "wie ein Schneekönigshof" (gewohnt wortspielerisch: die FAZ) amüsierte?

Lustigerweise wird diese Diskussion via Medienseiten und Medienblogs von Leuten geführt, die selbst in der Grimme-Jury sitzen (oder zumindest Jury-Mitglieder sehr gut kennen). Für die Teilnahme an Preisausschreiben wäre so etwas ein klarer Ausschlussgrund.
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige