Pressetexte
Bilder Downloads Termine

Lausitzer Seenland Klinikum: Bürgerforum in Bernsdorf

Hoyerswerda, 14. März 2013. Der Auftakt ist gelungen: Mehr als zwanzig Interessierte fanden sich trotz des Winterwetters am Dienstag zum ersten Bürgerforum des Lausitzer Seenland Klinikums im Zollhaus in Bernsdorf ein. Mit diesen Veranstaltungen vor Ort will das Klinikum auch die Menschen in der Region erreichen. In Hoyerswerda gibt es solche Angebote seit Jahren. „Doch wir mussten feststellen, dass außerhalb der Stadt viele Menschen gar nicht wissen, welche Behandlungsmöglichkeiten und medizinischen Geräte, aber auch welche Ärzte es bei uns im Haus gibt“, erklärte der Geschäftsführer des Klinikums, Dipl.-Ing. Andreas Grahlemann. Um zu unterstreichen, wie wichtig dem Klinikum der Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern im Umland ist, war auch der Medizinische Direktor, Prof. Dr. med. Thomas Sutter, Chefarzt der Klinik für Viszeral-, Thorax-, Gefäß- und Kinderchirurgie, gekommen. Nach Informationen über das Klinikum ging es dann um die Volkskrankheit Diabetes. Dr. med. Torsten Kühne, Oberarzt der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Infektiologie, sprach über die verschiedenen Diabetes-Typen, über Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes. 

Auch im Lausitzer Seenland Klinikum ist im vergangenen Jahr die Fallzahl im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen. Das Klinikum bietet eine Diabetesberatung sowie Schulungen an. Diese finden in der Regel nicht mehr in Gruppen statt, sondern in Einzelgesprächen. Anschließend referierte MUDr. Viera Donovalová über Folgeerkrankungen. Dazu gehören Schlaganfall, Herzinfarkt, diabetischer Fuß, Nierenerkrankungen oder Augenkomplikationen. Zum Abschluss ging es um Fragen der Ernährung. Ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkornbrot und andere Getreideprodukte sind empfehlenswert, magere Wurst wie Putenbrust oder Schinken und viel Gemüse, vor allem grünblättrige, z.B. Rosenkohl oder Grünkohl. Auch Obst sollte auf dem Speiseplan eines Diabetikers nicht fehlen. Die Diabetesberatung des Klinikums empfiehlt, nur einen kleinen Teller zu benutzen und nicht zwischendurch zu essen. Gerne nahmen die Zuhörerinnen und Zuhörer das Angebot wahr, ihren Blutzuckerspiegel messen zu lassen und Fragen zu stellen. 

Die nächste Veranstaltung in Bernsdorf wird am 15. Mai 2013 zum Thema Darmerkrankungen stattfinden.
Call-back
Sie sind: Gast | Login | Registrieren