Sie befinden sich hier:

Ist die VG Wort noch zu retten?

Foto
Zoom
 + 
Eigentlich müsste es der VG Wort in diesen Tagen glänzend gehen. Doch die Verwertungsgesellschaft, der Rechtsform nach ein Verein, der bislang die Interessen von Verlagen und Autoren gemeinsam wahrnimmt, steckt in der größten Krise ihrer 58-jährigen Geschichte. Dabei geht es auch um hohe finanzielle Rückforderungen. MEHR

Zitiert: Die Arroganz der Verleger wird bestraft

Die Gier von Springer und anderen richtete sich darauf, selbst Textfragmente, die unterhalb der Schutzhöhe für urheberrechtliche Werke liegen, für sich und ein eigenes Leistungsschutzrecht usurpieren zu wollen. MEHR

Verleger vs. Google: Empfindlicher Dämpfer vom Kartellamts-Chef

Foto
Zoom
 + 
Die Chancen der Verlage, mit Hilfe des Leistungsschutzrechts Geld von Suchmaschinen für die Verwendung kurzer Textaussschnitte zu erhalten, stehen schlecht. Diese Einschätzung stammt aus berufenem Munde. MEHR

Habemus Leistungsschutzrecht - was nun?

"Schlecht gemacht", "unzureichend", ein "falscher Weg" sei das neue Leistungschutzrecht für Presseverlage. Es laufe seinen "Zielen zuwider" und schaffe "rechtliche Grauzonen". So steht es in einem Entschließungsantrag (PDF) der Länder Hamburg und Baden-Württemberg. MEHR

Bundestag beschließt, was vom Leistungsschutzrecht übrig blieb

Foto
Zoom
 + 
Der Bundestag hat heute mit 293 Ja-Stimmen, 243 Nein-Stimmen und drei Enthaltungen das Leistungsschutzrecht für Presseverlage beschlossen. MEHR

MDR außer Kontrolle - nicht einmal die Intendantenwahl gelingt

Der Mitteldeutsche Rundfunk hat als erste ARD-Anstalt Spekulationsgeschäfte durchgeführt, hat seinen Sportchef und seinen Unterhaltungschef wegen Schmiergeld-Affären vor die Tür setzen müssen, und auch die millionenschwere Selbstbedienung eines glücksspielsüchtigen Abteilungsleiters beim Kinderkanal blieb jahrelang unentdeckt. MEHR

Thomas Bellut neuer Intendant des Ein-Kandidaten-Systems ZDF

Foto
Gemessen an früheren Jahren glich die Wahl des fünften Intendanten in der Geschichte des ZDF einem geruhsamen Spaziergang. MEHR

Von Medienkoordinatoren, ZDF-Verwaltungsräten und Intendanten - Unions-Petitessen

Ob sich der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) mit der Absetzung des ZDF-Chefredakteurs Nikolaus Brender den bisher schlimmsten Fehltritt gegen den angeblich staatsfernen öffentlich-rechtlichen Rundfunk geleistet hat, muss das Bundesverfassungsgericht erst einmal entscheiden. MEHR

Der ZDF-Intendant, der aus dem Garten kam: Markus Schächter hört 2012 auf

Foto
Zwei Amtsperioden sind genug: ZDF-Intendant Markus Schächter will nach zehn Jahren die Führung der Mainzer Rundfunkanstalt abgeben. Die Frage ist, ob der Nachfolger ohne den Polit-Poker gefunden wird, der 2002 Schächters Wahl im Fernsehrat befleckte. MEHR

Digitale Zukunft und gutes, altes Werbefernsehen: Bertelsmann gewinnt wieder

Schluss mit den schlechten Zeiten: Der Familienkonzern Bertelsmann, 2009 noch in den roten Zahlen, vermeldete für das erste Halbjahr 2010 einen Nettogewinn von 246 Millionen Euro und hob die Gewinnprognose für das laufende Jahr auf 500 Millionen Euro an. MEHR

Bundesjustizministerin herzt die Urheber in ihrer Berliner Rede

Nach dem Heidelberger Appell und der Hamburger Erklärung nun also: die Berliner Rede. Keine Atempause, Geschichte wird gemacht in Sachen Urheberrecht. MEHR
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Werbung