Pressetexte
Bilder Downloads Termine

Unser Herz: LSK informiert vor Ort in Wittichenau

Hoyerswerda, 10. April 2013. „Unser Herz“ ist das Thema einer Veranstaltung in Wittichenau, zu der das Lausitzer Seenland Klinikum am 17. April alle interessierten Bürgerinnen und Bürger einlädt. Von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr informiert Herr Dr. med. Olaf Altmann, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie, in der Gaststätte „Zum alten Bahnhof“ über das lebenswichtige menschliche Organ. Das Klinikum ist zum ersten Mal vor Ort in Wittichenau. Da viele Menschen keine Möglichkeit haben, zu solchen Informations- und Gesprächsrunden ins Klinikum nach Hoyerswerda zu kommen, präsentiert sich das Krankenhaus in diesem Jahr verstärkt außerhalb der Stadt. „Wir wollen in den umliegenden Gemeinden das Leistungsspektrum des Klinikums vorstellen und über neue Behandlungsverfahren, Geräte und Spezialisten informieren“, sagt der Geschäftsführer des Lausitzer Seenland Klinikums, Dipl.-Ing. Andreas Grahlemann.
Das Herz arbeitet rund um die Uhr, ein Leben lang. Es ist quasi der Motor unseres Körpers und arbeitet wie eine Pumpe. Häufig ist uns jedoch gar nicht bewusst, was unser Herz alles leistet. Es sorgt dafür, dass wir überhaupt leben und uns bewegen können. Bei einem gesunden Menschen zieht sich das Herz etwa 60 bis 80 Mal pro Minute zusammen und pumpt Blut durch den Körper. Etwa fünf Liter pro Minute, im Laufe eines Lebens etwa 180 Millionen Liter. Gerät der Motor aus dem Takt, ist das ganze System betroffen und droht zu kollabieren. Bei einer Herzschwäche, also einer Herzinsuffizienz, fließt nicht mehr genügend Blut durch den Körper. Die anderen Organe und das Gewebe werden nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt. Es kann zum Kreislaufversagen kommen. Der Patient schwebt dann in höchster Lebensgefahr. Eine Herzschwäche tritt mit zunehmendem Alter immer häufiger auf. Aber auch Diabetes, Bluthochdruck, Rauchen, erhöhte Blutfettwerte, Übergewicht, Stress und zu wenig Bewegung
sind Risikofaktoren. Dass etwas nicht stimmt, merken wir, wenn Herzklopfen, Herzrasen oder Schmerzen auftreten. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind seit Jahren die häufigste Todesursache in der Bundesrepublik. Etwa 85.000 Menschen sterben jährlich an einem Herzinfarkt. ttChefarzt Dr.med. Olaf Altmann gibt Tipps, wie wir unser Herz gesund erhalten können und informiert über Diagnostik und Therapie von Herzerkrankungen. Außerdem beantwortet er Fragen aus dem Publikum.
Wann: 17. April von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Wo: Gaststätte „Zum alten Bahnhof“, Am Bahnhof 3, Wittichenau
Foto: Dr. med. Olaf Altmann, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie; Quelle: LSK
Call-back
Sie sind: Gast | Login | Registrieren