Sie befinden sich hier:

Versöhnungs-Angebote via TV in Ex-Jugoslawien

Ein niederländisches Dokumentarfilmer-Ehepaar sammelte im ehemaligen Jugoslawien auf Video Versöhnungsbotschaften von Menschen, die der Bürgerkrieg zu Gegnern gemacht hatte. Die sogenannten "Videoletters" werden seit April in den einzelnen Ländern im Fernsehen gezeigt. In Serbien schauen bis zu zwei Millionen Menschen zu, in Kroatien eine Million.

Finanzhilfe kam vom niederländischen Außenministerium, von der OSZE, der deutschen Gesellschaft für technische Zusammenarbeit, dem US-Entwicklungsdienst USAID, der britischen Botschaft in Belgrad und der Soros-Stiftung. Allerdings gibt es auch Stimmen, die das Projekt, das man auch per Website ansteuern kann, als rührselige Reality-Show kritisieren.
Zuletzt bearbeitet 08.05.2005 19:54 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige