Sie befinden sich hier:

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wächterpreise für eine schwindende Berufsgruppe

Am selben Tag, an dem Jürgen Emig sich vor dem Frankfurter Landgericht gegen seine fristlose Kündigung wehrt, wird Frank Thonicke mit dem Wächterpreis ausgezeichnet werden. Ein hübsche Koinzidenz, denn der Reporter war es, der die Connection des langjährigen HR-Sportchefs in einer Artikelserie der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen enthüllte.

Neben Thonicke kommen auch die übrigen Preisträger - Michael Ohnewald (Stuttgarter Zeitung) sowie Jörg Klotzek und Martin Riedlmacher (Passauer Neue Presse ) - von Regionalzeitungen. Ein schöner Erfolg, der aber nicht darüber hinweg täuschen kann, dass der Berufsstand des Reporters ein schwindender ist.

Thonicke war einst Chefreporter bei der HNA; als Verleger Dirk Ippen das Blatt vor vier Jahren aufkaufte, war er den Titel los, weil es ihn im Ippen-Konzern nicht gibt. Thonicke ist ohnehin als einziger Reporter der HNA übrig geblieben, nachdem ein Kollegen gehen musste. Und als nächstes soll dem Vernehmen nach auch das Berliner Korrespondentenbüro abgeschafft werden.
Zuletzt bearbeitet 03.05.2006 21:31 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige