Sie befinden sich hier:

Zitiert: Bindungslose Fotografen, digitalisiert

"Irina Ruppert: Kürzlich hat der "Stern" an seine Fotografen ein Schreiben verschickt und zum Seminar für digitale Fotografie eingeladen. Weil das eben die Zukunft sei. Das hat eine unglaubliche Diskussion ausgelöst und 200 Fotografen haben sich zusammengeschlossen und einen Brief dagegen aufgesetzt. [...] Wir müssen uns ja behaupten, es gibt so unglaublich viele von uns. [...] Alle meine Kollegen haben die gleichen Probleme. Bildredaktionen versuchen, den Preis zu drücken. Und man will den Job und macht es dann natürlich. Und irgendwann bekommt man mit, dass andere viel mehr kriegen.

F.C. Gundlach: Schlimm ist, dass die Bindung der Kreativen zu den Blättern langfristig verloren geht. Gerade aus einer kontinuierlichen Kooperation kommen doch die besten Dinge heraus. Ich war eingebunden in die Konzeption, anschließend fuhr ich nach Itzehoe in die Druckerei und redete mit den Lithografen. Das Dia gegen ein Fenster zu halten ist völliger Schwachsinn. Man muss mit den Technikern reden! Aber ich hatte Glück, ich hatte einen opulenten Exklusivvertrag."


Die Fotografin Irina Ruppert (29, u.a. Die Zeit, Geo Saison und Du) und Altmeister F.C. Gundlach (Stern, Quick, Brigitte) im Hamburger Abendblatt über den Wandel in der Pressefotografie.
Zuletzt bearbeitet 11.04.2008 19:07 Uhr
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige