Sie befinden sich hier:

Als eigene Marke etabliert: Stefan Niggemeier erhält hoch dotierten SWR-Medienpreis

Der Medienjournalist und Blogger Stefan Niggemeier erhält den mit 10.000 Euro dotierten Hans-Bausch-Mediapreis 2009 des Südwestrundfunks. Der 39-Jährige wird am 18. November in Stuttgart "für seine hervorragend recherchierten Analysen und klugen Einwürfe zum Medienschaffen in Deutschland" ausgezeichnet. Die Laudatio hält Cicero-Chefredakteur Wolfram Weimer, das SWR-Fernsehen sendet vier Tage später eine Zusammenfassung der Verleihung.

Großer Bahnhof also für Niggemeier, der einer der ersten Journalisten ist, die sich - aus einem alten Medien kommend - im Internet als eigene publizistische Marke etablieren konnten. Vor zwei Jahren wurde der Mitgründer des Bildblogs, Buchautor und Medienkolumnist der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung bereits von einer Oldschool-Jury des Mediummagazins zum "Journalist des Jahres" gewählt. Kürzlich publizierte er mit ein paar Kollegen ein Internet-Manifest zur Zukunft des Journalismus.
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Anzeige