Sie befinden sich hier:

Das Amalgam, das die VG Wort zusammenhält

So war es doch schon immer. Seit über 50 Jahren vereinnahmt die VG Wort Tantiemen für Fotokopien und andere Vervielfältigungen urheberrechtlich geschützter Textwerke und schüttet sie an Autoren und Verleger aus. Sie hätte aber - zumindest seit 2008 - nur die Autoren bedenken dürfen. MEHR

VG Wort schüttet verspätet aus, aber unter Vorbehalt

Die VG Wort hat mit Datum 24. August nun doch ihre Hauptausschüttung für das Jahr 2012 vorgenommen. Allerdings erfolgen die um zwei Monate verspätete Auszahlungen vorbehaltlich einer späteren Rückforderung. MEHR

Nach Münchner Urteil: Die VG Wort schüttet erst mal gar nichts aus

Autoren, die sich daran gewöhnt haben, dass alle Jahre wieder Ende Juni in der Post ein Verrechnungsscheck der VG Wort liegt, müssen sich dieses Jahr umgewöhnen. Denn die Verwertungsgesellschaft verschiebt die Auszahlung in diesem Jahr auf ungewisse Zeit. MEHR

Zitiert: "umstrittene" Jalag-AGBs

"Der Jahreszeiten Verlag ( "Merian", "Für Sie" ) hat die Allgemeinen Geschäftsbedingungen seiner umstrittenen Verträge für freie Journalisten ausgesetzt. MEHR

Buy-Out-Klauseln der Süddeutschen Zeitung teilweise rechtswidrig

Das Oberlandesgericht München hat dem Süddeutschen Verlag vorläufig verboten, in seinen Geschäftsbedingungen gegenüber freien Journalisten pauschale Buy-Out-Honorare durchzusetzen. Auch darf der Verlag vom Autor nicht fordern, einen Artikel erst nach Erscheinen in der Süddeutschen Zeitung anderweitig anzubieten. MEHR

Bundesjustizministerin herzt die Urheber in ihrer Berliner Rede

Nach dem Heidelberger Appell und der Hamburger Erklärung nun also: die Berliner Rede. Keine Atempause, Geschichte wird gemacht in Sachen Urheberrecht. MEHR

Gericht: Autoren-Vereinbarung der "Zeit" passt nicht in die Zeit

Das Landgericht Hamburg hat die sogenannte Rahmenvereinbarung der Zeit für freie Autoren gekippt. MEHR

Zeit-Verlag verschickt unzeitgemäße Rahmenvereinbarung für Freie

Die Zeit möchte von ihren freien Mitarbeitern die Unterschrift unter eine "Rahmenvereinbarung" haben, in der die Autoren "sämtliche urheberrechtlichen Nutzungsrechte zur weltweiten Nutzung" abtreten, und zwar gegen einmalige Honorarzahlung. MEHR

"Durchbruch" bei Abgaben auf Computer bringt Nachzahlungen für Urheber

Nach neunjährigem Streit haben sich Computer-Hersteller und Verwertungsgesellschaften über eine Urheberrechts-Abgabe für PCs geeinigt. Rückwirkend ab 1. Januar 2008 werden netto auf Rechner mit eingebautem Brenner 13,65 Euro fällig; ohne Brenner 12,15 Euro. MEHR

Gemeinsame Vergütungsregeln für Freie: das Kleingedruckte

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger und die Verbände DJV und DJU in Ver.di haben sich - wie bereits gemeldet - nach jahrelangen Verhandlungen über gemeinsame Vergütungsregeln für freie (Text-) Journalisten geeinigt. Inzwischen wurde auch das siebenseitige Vertragspapier veröffentlicht. MEHR

Zitiert: Die neue Angemessenheit

"Die neuen Vergütungsregeln gelten allein für hauptberuflich tätige freie Journalisten. MEHR
Presseschau
11.03.2008 | Presseschau
06.12.2007 | Presseschau
Sie sind: Gast | Login | Registrieren
Werbung